tonreste für mobile nutzen – Teil 1 –

mobileteile

mobileteile

die idee ist es, mobile herzustellen, als blickfang oder windfang

aus tonresten habe ich immer mal kleine drei- oder vierecke, kreise oder spiralen geschnitten, mit einem oder zwei löchern versehen und geritzt, gestempelt oder glatt gelassen.

nach dem schrühbrand lagen sie dann einige zeit rum. ich hatte keine möglichkeit mehr sie zu glasieren.  es geht auch anders 😉

ich habe an einem tag mit aquarellfarbe (rechts) und einen tag später mit acryl (links) experimentiert.  die wahl der farben für das jahr 2014 waren klar. aber ich war schon verblüfft wie sich meine stimmungslage in der bemalung/gestaltung wiederspiegelt.

experiment – Teil 2 – folgt

 

Advertisements

Über hopeful05

ich teste mich als blogbesitzerin jetzt sind fotos mein sprachmedium :) ich bin weiblich, 46 jahre jung und wohne in berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: